Folgt uns

Asylmelder
Die unsichtbare Invasion sichtbar machen

Mit der Kampagne „Asylmelder“ will der Heimatkurier die unsichtbare Invasion sichtbar machen. Wir rufen jeden einzelnen Österreicher dazu auf, uns als Asylmelder regelmäßige Informationen zum Geschehen an den Grenzen und in Asylheimen zukommen zu lassen:

In deiner Gemeinde gibt es eine (genutzte oder ungenutzte) Asylunterkunft? Melden!

In deiner Nähe überqueren illegale Migranten regelmäßig die Grenze? Melden!

Du weißt, wann und wo Transporte von aufgegriffenen Migranten stattfinden? Melden!

Ein Bürgermeister will die Unterbringung von Asylanten im Ort durchsetzen? Melden!

Rund um eine Unterkunft in deiner Nähe kommt es zu kriminellen Vorfällen? Melden!

Eine alte Asylunterkunft in deiner Gemeinde wird reaktiviert? Melden!

So wollen wir ein österreichweites Informationsnetzwerk aufbauen, das sämtliche Asylunterkünfte in Österreich verzeichnet und alle damit in Verbindung stehenden Aktivitäten und Vorfälle sammelt. Dadurch wird es Politikern und Journalisten nicht mehr länger möglich sein, die Invasion zu verschweigen.

Melde dich jetzt als Asylmelder und trage dazu bei, Österreich zu schützen! Denn wenn die Politiker es nicht tun, müssen wir es selbst in die Hand nehmen. Durchbrechen wir gemeinsam die Schweigespirale und machen wir die unsichtbare Invasion sichtbar!

Trage dich ein und werde Asylmelder!

Schritt 1
Informationen sammeln

Überlege dir, wie du – entlang deiner Fähigkeiten, deiner Kontakte und deiner Möglichkeiten – an relevante Informationen kommen kannst. Du kannst z.B. Recherche im Internet, in den Nachrichten oder in den sozialen Medien betreiben, persönliche Gespräche führen oder Beobachtungen vor Ort durchführen.

Schritt 2
Melde dich bei uns!

Melde dich als Asylmelder und teile uns mit, zu welchen Bereich du Informationen liefern kannst. Wir nehmen mit dir Kontakt auf, beantworten etwaige Fragen und klären dich über die wichtigsten Aspekte deiner Arbeit auf.

Schritt 3
Zusammenarbeit

Führe die Informations­gewinnung durch und melde die daraus gewonnen Erkenntnisse anschließend an uns. Das sollte möglichst mittels des Formulars passieren, das wir dir zuvor geschickt haben. Sollte es anschließend Klärungsbedarf geben, melden wir uns bei dir.

Schritt 4
Gemeinsam am Laufenden bleiben

Überlege dir, wie du an weiterführende Informationen gelangen kannst. Führe regelmäßig weitere Beobachtungen / Gespräche / etc. durch und halte uns über Änderungen und relevante Vorkommnisse am Laufenden.