Volkszählung: Engländer in London bereits zur Minderheit geworden

Letzte Woche veröffentlichte die offizielle Statistikbehörde Großbritanniens die ersten Ergebnisse der 2021 durchgeführten Volkszählung. Die Zahlen sind erschreckend und zeigen deutlich: Ein Bevölkerungsaustausch findet statt! In London stellen autochthone Briten bereits eine Minderheit dar.

Die Durchführung einer Volkszählung in Großbritannien erfolgt alle zehn Jahre durch das „Office for National Statistics“. Der darauf basierende Zensus enthält sämtliche Daten und Statistiken zur Bevölkerung des Vereinigten Königreiches. Besonders pikant sind dabei jene Statistiken, die Informationen über den ethnischen Hintergrund der Bevölkerung liefern. Denn die Zahlen zeigen eindeutig: Die autochthone britische Bevölkerung wird fortschreitend durch Menschen fremder Herkunft ersetzt.

Anteil autochthoner Briten sinkt immer weiter

So wurde im Rahmen der Zählung erhoben, zu welcher ethnischen Gruppe sich Personen zugehörig fühlen. Im Jahr 2021 identifizierten sich nur 74,4 Prozent der Gesamtbevölkerung mit der ethnischen Gruppe „English, Welsh, Scottish, Northern Irish or British“. Im Jahr 2011 lag der Anteil noch bei 80,5 Prozent. Nochmals zehn Jahre früher, im Jahr 2001, lag er bei 87,5 Prozent. Die autochthone britische Bevölkerung schrumpft also, während die Gesamtbevölkerung steigt. Besonders deutlich ist diese Entwicklung in den großen Städten Englands. In der Hauptstadt London lag der Anteil jener Personen, die sich als autochthone Briten identifizieren, bei nur 36,8 Prozent! Auch in den anderen Großstädten zeichnet sich ein ähnliches Bild ab.

Jüngste Generation noch stärker betroffen

Noch dramatischer erscheint die Situation, wenn man nur die jüngsten Generationen beachtet. Laut der britischen Statistik für das Schuljahr 2021/22 gehören 34,5 Prozent der Schüler einer ethnischen Minderheit an. Eine fatale Entwicklung, wenn man sich vor Augen hält, dass diese Generation die Zukunft des Landes ist.

Gleiche Entwicklung in ganz Westeuropa

Diese Entwicklung ist bekanntlich keineswegs auf Großbritannien beschränkt. In sämtlichen westeuropäischen Ländern ist das ungebremste Fortschreiten des Bevölkerungsaustausches zu beobachten. So auch in Österreich, wie zum Beispiel das „Statistische Jahrbuch Migration und Integration 2022“ ganz offiziell oder die Informationsseite der Freiheitlichen Jugend auf der Grundlage eigener Berechnungen zeigt.

Ihnen gefällt unsere Arbeit? Sie können den “Heimatkurier” dauerhaft fördern oder einmalig unterstützen.

Weitere Beiträge

Rundbrief

© 2018 Heimatkurier All rights reserved​