Vergewaltigungswelle: Zwei weitere versuchte Vergewaltigungen in Wien-Favoriten

Ende Oktober kam es innerhalb weniger Tage zu fünf Vergewaltigungen. Nun fahndet die Polizei nach mehreren Männern, die versucht haben sollen, junge Frauen zu missbrauchen.

Laut Medienberichten fahndet die Wiener Polizei nach mehreren Männern, die versucht haben sollen, junge Frauen in Wien-Favoriten von der Straße zu zerren und zu vergewaltigen. Erst vor wenigen Wochen erschütterte eine Vergewaltigungswelle die Hauptstadt. Innerhalb weniger Tage kam es zu fünf Vergewaltigungen – die jüngsten Opfer waren 11 und 14 Jahre alt. Es handelt sich bei allen Taten um mutmaßlich ausländische Täter.

Zwei versuchte Vergewaltigungen in Favoriten

Laut Exxpress passierte die erste Tat am 19. November in Wien-Favoriten. Dort versuchten drei Männer um 2:30 Uhr eine 20-jährige Frau in ein Gebüsch zu zerren. Als eine Passantin in die Nähe kam, flüchteten die unbekannten Täter. Der zweite Vorfall ereignete sich ebenfalls in Favoriten. Um 1:15 Uhr soll ein 18-jähriges Mädchen von zwei unbekannten Tätern im Durchgang einer Wohnhausanlage angegriffen worden sein. Da sich die junge Frau stark wehrte, ließen die Tatverdächtigen von ihrem Opfer ab und ergriffen die Flucht. Ob es sich in beiden Fällen um die gleichen Täter handelt, ist noch unklar, da es keine brauchbare Personsbeschreibungen gibt. Die Opfer konnten lediglich angeben, dass die Männer dunkel gekleidet und mit FFP2-Masken maskiert waren.

Ihnen gefällt unsere Arbeit? Sie können den “Heimatkurier” dauerhaft fördern oder einmalig unterstützen.

Weitere Beiträge

Rundbrief

© 2018 Heimatkurier All rights reserved​