Türkisch-Unterricht an deutschen Schulen – Bereits Realität

Die Auswirkungen des Bevölkerungsaustausches zeigen sich in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. In einer Schule im hessischen Kassel wird seit diesem Schuljahr Türkisch als Unterrichtsfach angeboten. Derzeit zwar „nur“ im Rahmen einer Testphase, doch es wird nicht lange dauern, bis dieser Sonderfall zum Standard an deutschen Schulen wird.

Der Heimatkurier berichtete bereits im Juni von den Plänen des hessischen Kultusministeriums. Nun ist es soweit. An einer Europaschule in Kassel läuft seit September ein Schulversuch, Türkisch als Unterrichtsfach anzubieten. Sollte dieses Pilotprojekt auf genügend Nachfrage stoßen, könnte ab 2024 in ganz Hessen Türkisch als Unterrichtsfach angeboten werden. Angesichts der mehr als 150.000 türkischen Staatsangehörigen in Hessen, wäre ein reges Interesse nicht verwunderlich.

Anpassung an neue demographische Verhältnisse

Laut dem bildungspolitischen Sprecher der grünen Landesfraktion, Daniel May, sei das Projekt – wie sollte es auch anders sein – ein Zeichen der „Anerkennung und Wertschätzung für die sprachliche und kulturelle Vielfalt in unserer Gesellschaft“ . Doch eigentlich handelt es sich schlicht und einfach um eine gesellschaftliche Anpassung an die neuen demographischen Verhältnisse. Besonders prekär ist außerdem, dass türkische Gemeinschaften in Hessen bereits seit geraumer Zeit eine Einführung des Schulfachs Türkisch forderten. Nach jahrelanger Ablehnung wurde der Forderung nun stattgegeben. Ein falsches Signal.

Verstärkt die Bildung von Parallelgesellschaften

Die Forderungen von türkischen Bürgern, ihre Sprache als Schulfach einzuführen, ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf die Zukunft. Forderungen dieser Art werden sich häufen. Und mit jeder stattgegebenen Forderung – wie aktuell geschehen – werden wiederum die türkischen und sonstigen Parallelgesellschaften gestärkt. Wenn dieser desaströsen Entwicklung nicht umgehend Einhalt geboten wird, werden wir in nicht allzu ferner Zukunft zwangsläufig mit den massiven Problemen solcher Parallelgesellschaften konfrontiert sein. Weit über die heutigen Probleme hinaus.

Ihnen gefällt unsere Arbeit? Sie können den “Heimatkurier” dauerhaft fördern oder einmalig unterstützen.

Weitere Beiträge

Rundbrief

© 2018 Heimatkurier All rights reserved​