Demo-Samstag in Wien: Der Auftakt zum heißen Herbst!

Nach den ersten erfolgreichen Protesten in Deutschland beginnt der “heiße Herbst” nun auch in Österreich. Am Samstag werden in Wien Tausende Bürger zu einer “Megademo” gegen die verfehlte Krisenpolitik von Nehammer, Van der Bellen & Co erwartet. Eine Übersicht.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist signal-2022-05-29-205403_001-1024x129.jpeg

Am kommenden Samstag geht es in Wien wieder auf die Straße. Eine patriotische „Megademo“ – maßgeblich initiiert von Martin Rutter und anderen Akteuren des patriotischen Lagers – setzt nach der Sommerpause den Auftakt zu einem heißen Herbst in Österreich. Wir geben in diesem Kurzartikel eine kompakte Übersicht über alle relevanten Informationen für diesen wichtigen Demotag.

Warum auf die Straße?

Demonstriert wird einmal mehr gegen die volksfeindlichen Politiker und Eliten. Nach zwei Jahren Dauerausnahmezustand wegen eines harmlosen Virus, wird nun im Zuge einer selbstzerstörerischen Sanktionspolitik die heimische Wirtschaft von den Regierenden wissentlich zum Einsturz gebracht. Viele autochthone Österreicher blicken angesichts der Teuerungswelle & Energiekrise besorgt in den bevorstehenden Winter und wissen nicht, wie sie ihre Strom- und Gasrechnungen bezahlen sollen. Gleichzeitig strömen tagtäglich hunderte illegale Asylanten unbehelligt über die offenen Grenzen in das Land und werden mit Steuergeldern fürstlich alimentiert.

Wann und wo?

Sammelpunkt für die Demonstration ist der Matzleinsdorfer Platz um 14:30 Uhr. Von dort aus startet der Demonstrationszug um 15 Uhr in Richtung Innenstadt. Anschließend findet ein Marsch auf der Ringstraße statt. Österreich-Fahnen, Trillerpfeifen, Plakate, Megafone und alles was sonst noch Lärm und Aufsehen erreget, ist laut Veranstalter Martin Rutter ausdrücklich erwünscht.

Heimatkurier Live-Ticker

Wie gewohnt wird sich auch diesmal der Heimatkurier an der Demonstration beteiligen. Ab circa 15 Uhr wird im Heimatkurier Telegram-Kanal ein exklusiver Live-Ticker über das Demogeschehen vor Ort berichten und alle Teilnehmer mit zuverlässigen Informationen versorgen.

Wir sehen uns am Samstag auf der Straße!

Ihnen gefällt unsere Arbeit? Sie können den “Heimatkurier” dauerhaft fördern oder einmalig unterstützen.

Weitere Beiträge

Rundbrief

© 2018 Heimatkurier All rights reserved​