Ukraine: Mehrheit der Österreicher für baldige Rückkehr der Flüchtlinge

Der Krieg in der Ukraine verursacht Tag für Tag mehr Flüchtlinge, die nach Westeuropa weitermigrieren. Zwar gibt es für die ukrainischen Flüchtlinge mehr Sympathie als für die fast ausschließlich jungen, männlichen Flüchtlinge im wehrfähigen Alter, die 2015 nach Europa kamen, eine satte Mehrheit der Österreicher ist aber trotzdem für eine Rückkehr der Ukrainer nach dem Krieg.

Gemäß einer Umfrage des links-liberalen “Profil” sprechen sich 53% der befragten Österreicher für eine baldige Rückkehr der Ukrainer nach dem Ende des Krieges aus. Lediglich 38% wollen “gut integrierbaren Ukrainern” die Möglichkeit geben, auch nach dem Krieg dauerhaft in Österreich zu bleiben.

Aufnahmebereitschaft bedroht ukrainische Zukunft

Gerade nach einem solchen konventionell geführten Krieg, in dem ein Teil der jungen Männer in Kampfhandlungen fällt und auch die Zivilisten einige Opfer zu beklagen haben werden, wäre eine großzügige Aufnahme in westeuropäischen Ländern eine demographische Katastrophe für die Ukraine. Es könnte dazu kommen, dass eine gesamte Generation an jungen Menschen fehlt, sollte sich die Angst vor einer ukrainischen Diaspora bestätigen.

Westeuropäische Länder haben keine Aufnahmeverpflichtung

Auch wenn aus der Ukraine sehr viele Frauen, Kinder und alte Menschen flüchten, während junge, ukrainische Männer in den Krieg ziehen, darf man nicht vergessen, dass westeuropäische Länder keine Aufnahmeverpflichtung haben. Als nicht unmittelbare Nachbarländer wäre zwar im Rahmen einer europäischen Solidarität finanzielle und infrastrukturelle Hilfe für Polen und Ungarn denkbar, eine Aufnahme sollte aber, entgegen der Wortmeldungen der amtierenden “Ampel-Politiker” und der österreichischen Bundesregierung von vornherein ausscheiden. Die Ukraine ist weder geografisch noch ethnisch noch kulturell ein Nachbarland.

27.000 Ukrainer bisher in Österreich

Laut Flüchtlingskoordinator Michael Takacs wurden bereits 27.000 Ukrainer in Österreich seit dem Beginn des Krieges registriert. Davon sind 70% weiblich und 35% unter 18 Jahre alt. Die Zahlen der UNO zeigen einen wahren Exodus: 3,6 Millionen Ukrainer sind bereits aus der Ukraine geflohen, 6,5 Millionen sind innerhalb des Landes auf der Flucht. Eine konsequente Haltung der europäischen Rechten ist also das Gebot der Stunde!

Hier in den kostenfreien und zensursicheren Rundbrief des “Heimatkurier” eintragen!

Ihnen gefällt unsere Arbeit? Sie können den “Heimatkurier” dauerhaft fördern oder einmalig unterstützen.

Weitere Beiträge

Rundbrief

© 2018 Heimatkurier All rights reserved​