“Krone”: Rührseliger Artikel über vermeintlich “bedrohte” Politiker

Die “Kronen”-Zeitung macht in einem neuen Artikel auf eine vermeintliche “Hass-Pandemie” gegen österreichische Politiker aufmerksam. Damit wird sie wieder einmal ihrer Rolle als Büttel des herrschenden polit-medialen Systems gerecht. Denn letztlich geht es dabei um eines: Stimmungsmache gegen Regierungskritiker.

Der Artikel liest sich fast rührend. Das Narrativ: die tapferen Politiker unserer Republik, die sich Tag für Tag in selbstloser Arbeit für ihr Volk aufopfern, werden von einer “Hass-Pandemie” überrollt und müssen daher von der Spezialeinheit “Cobra” bewacht werden. Schuld daran sind neben “Kriminellen” und “Psychopathen” vor allem eine Gruppe: “Verschwörungstheoretiker”.

Stimmung gegen Regierungskritiker

Damit ist die Schlagrichtung des Artikels klar. Es geht um Stimmungsmache gegen jene Menschen, die in den letzten Jahren eine kritische Haltung zur Regierung entwickelt haben und den Systemmedien und -politikern nicht länger vertrauen. Hinzu kommt eine klassische Täter-Opfer-Umkehr: nicht die fehlgeleitete Politik und die repressiven Maßnahmen in den letzten Jahren sind Schuld an der Polarisierung der Gesellschaft, sondern jene, die es wagen, daran Kritik zu üben. Sie werden pauschal als “Verschwörungstheoretiker” diffamiert.

Fabrizierte Bedrohungslage

Der nächste Schritt: aufgrund von überspitzten – aber im Grunde harmlosen und aus der Emotion heraus geschriebenen – Kommentaren in den sozialen Medien wird eine Bedrohungslage für Politiker fabriziert. Belege für die vermeintlichen “Morddrohungen” bleibt die “Krone” in ihrem Artikel übrigens schuldig. Der Leser muss ihr in diesem Punkt einfach glauben.

Politik ist für Frust verantwortlich

Dass Menschen, die seit über zwei Jahren Opfer von repressiven Regierungsmaßnahmen sind und nun von einer Teuerungswelle überrollt werden, ihren Frust im Netz loslassen, ist dabei nicht überraschend. Dabei wird natürlich auch einmal über das Ziel hinausgeschossen. Das ist zu kritisieren. Dennoch: daraus eine Bedrohungslage für österreichische Politiker zu fabrizieren, ist lächerlich. Ihren Schutz finanzieren übrigens ohnehin jene, die laut “Krone” für die Bedrohungen ursächlich sind: “Verschwörungstheoretiker” – also österreichische Steuerzahler, die es wagen, Kritik an der Regierung zu üben.

Hier in den kostenfreien und zensursicheren Rundbrief des “Heimatkurier” eintragen!

Ihnen gefällt unsere Arbeit? Sie können den “Heimatkurier” dauerhaft fördern oder einmalig unterstützen.

Weitere Beiträge

Rundbrief

© 2018 Heimatkurier All rights reserved​