Zahlen aus Großbritannien: “Zweites 2015” in vollem Gang!

Das Establishment hat aus seinen Fehlern gelernt und verschweigt es beharrlich: eine neue Migrationswelle nach Europa ist – spätestens seit dem letzten Jahr – in vollem Gang. Das bestätigen jetzt auch Zahlen, die kürzlich von der Regierung in Großbritannien veröffentlicht wurden: knapp 28.500 Migranten überquerten im Jahr 2021 illegal den Ärmelkanal. Ein enormer Anstieg.

Offiziellen Zahlen der Regierung Großbritanniens zufolge haben im Jahr 2021 knapp 28.500 Migranten illegal den Ärmelkanal überquert. Das entspricht einem massiven Anstieg im Vergleich zu den Zahlen der Vorjahre. Im Jahr 2020 lag die Zahl bei 8.500 Migranten, im Jahr 2019 lediglich bei 1.800. Die von der britischen Regierung angekündigte Verschärfung der Asylgesetze bleibt entweder Rhetorik oder wird dazu führen, dass die Migranten in Kontinentaleuropa bleiben werden.

Medien verschweigen Migrationswelle

Doch das Establishment und die Mainstream-Medien haben aus ihren Fehlern im Jahr 2015 gelernt. Anders als damals gibt es keine Titelseiten mit vollen “Flüchtlings”-Booten und keine konservativen Politiker, die den einwanderungskritischen Populisten mimen. Stattdessen wird die Entwicklung totgeschwiegen und das Volk mit anderen Themen in Schach gehalten.

Bevölkerungsaustausch kennt keine Pause

Eines muss uns daher klar sein: während wir mit der Impfpflicht und dem Ukraine-Konflikt beschäftigt sind, geht der Bevölkerungsaustausch ungebrochen weiter.

Hier in den kostenfreien und zensursicheren Rundbrief des “Heimatkurier” eintragen!

Ihnen gefällt unsere Arbeit? Sie können den “Heimatkurier” dauerhaft fördern oder einmalig unterstützen.

Weitere Beiträge

Rundbrief

© 2018 Heimatkurier All rights reserved​