Wie die Leitmedien ihre Leser belügen

Lug und Betrug haben Hochkonjunktur. Das Jahr 2020 gab den Startschuss für eine neue Ära der Manipulation. Anhand dreier Beispiele wird die grenzenlos anmutende Irreführung thematisiert. Dem Autor fällt es dabei schwer, seinen Sarkasmus zurückzuhalten.

Die psychisch kranken Mütter

Zahlreiche Menschen warfen im letzten Jahr ihre Empathie über Bord. Das gilt auch für Journalisten. Das deutsche regionale Newsportal Tag24 kennt sich aber definitiv mit Deeskalation aus. Die Lösung war ebenso simpel wie effektiv: Um mit Maßnahmengegnern nicht mehr diskutieren zu müssen, stempelt man diese eben gleich als psychisch krank ab.

Screenshot: Tag24.de

Und ungebildet sind sie auch noch; eine einzige Katastrophe. Dagegen hilft offenbar nur noch eine Dosis Zeit im Bild oder die Tagesschau. Doch anscheinend regte sich Widerstand. Aufgrund von äußerem Druck hat man die Bildbeschreibung nun offenbar ‚entschärft‘.

Maßnahmen-Demonstranten mutieren zur ANTIFA

Wer kennt sie nicht? Die wilde Truppe, um Akteure wie Martin Rutter oder Alexander Ehrlich, welche regelmäßig schwarz gekleidet und maskiert auf die Straßen geht, um ihr Recht einzufordern. Wobei, steckt hier nicht ‚der Teufel im Detail‘? Laut dem ORF nicht, denn genauso sehen die bösen Corona-Leugner aus. Ein theatralisches Foto hält die angeblichen Demonstranten fest.

Screenshot: orf.at

Auf diesem Foto sind eindeutig Linksextreme zu erkennen. Entweder handelt es sich hierbei um die ANTIFA oder den berüchtigten Schwarzen Block. Das Bild wurde im Nachhinein geändert. Da meldeten sich wohl einige erboste Bürger. Das ist jedoch nicht zu entschuldigen, da es sich hierbei um klares Suggerieren handelte.

Die Toten von Bergamo

Mittlerweile handelt es sich hierbei um ein leidvolles Thema, welches aber nochmals kurz thematisiert wird. Zu Beginn der Corona-Krise kam es in der italienischen Provinz Bergamo zu reihenweise Toten unter älteren Menschen. Schnell gab man die Verantwortung dem Virus. Panik brach aus, auch in Deutschland und Österreich. Die Medien leisteten wieder ganze Arbeit. Kritische Wissenschaftler geben uns nun seriösen Aufschluss. Das Professorenpaar Dr. Karina Reiss und Dr. Sucharit Bhakdi erachtet das Gesundheitssystem Italiens als marode. [Q1] Der österreichische Biologe Clemens Arvay sieht das Problem in der enormen Feinstaubbelastung in Oberitalien, denn diese begünstigt eine Schwächung des Immunsystems. [Q2] Und der Toxikologe und Professor Stefan Hockertz bringt eine Option ins Spiel, die noch vor Monaten als Verschwörungstheorie angesehen wurde: Die in nahem Zeitraum durchgeführte Meningokokken-Impfung führte zu einer zusätzlichen Schwächung älterer Patienten. [Q3]

Die Lehren dieses Umstands

Eines lässt sich zum Schluss sagen: Die Leitmedien versagten bereits in den letzten Jahren und nun schaufeln sie sich ihr eigenes Grab. Das Vertrauen schwindet, der Zorn wird größer. Die alternativen Medienportale erleben gerade ihr ‚El Dorado‘. Mit Lug und Betrug lassen sich zwar Geschäfte machen, aber dafür verbrennt man die Wahrheit auf dem Scheiterhaufen der eigenen Ideologie. Der Autor beendet den Artikel mit einem berühmten Ausspruch des US-Präsidenten Abraham Lincoln: Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen. [Q4]

Quellenapparat:

Q1: Reiss, Karina; Bhakdi, Sucharit, Corona Fehlalarm? Zahlen, Daten und Hintergründe, Berlin 2020, S. 38-46
Q2: Arvay, Clemens G., Wir können es besser: Wie Umweltzerstörung die Corona-Pandemie auslöste und warum ökologische Medizin unsere Rettung ist, Köln 2020, S. 90-100
Q3: Hockertz, Stefan W., Generation Maske: Corona: Angst und Herausforderung, Rottenburg 2021, S. 99
Q4: In: Milwaukee Daily Journal, 1886

Weitere Beiträge

Rundbrief

© 2018 Heimatkurier All rights reserved​